Wie du nie zu teuer einkaufst: Der Cost-Average Effekt [Video]

Cost-Average Effekt (Bild)

Stell dir vor:

Du steckst all dein Geld in einen ETF, der den DAX nachbildet.

Nur einen Tag später brechen die Kurse um 20% ein.

Du hast hoch gepokert und all dein Geld auf einmal investiert. Scheinbar hast du keinen günstigen Zeitpunkt erwischt.

Genau das passiert Anlegern tagtäglich.

Ich zeige dir im heutigen Video, wie du das durch den Cost-Average Effekt vermeidest – ohne waghalsige Prognosen aufstellen zu müssen.

Du kannst dein Risiko durch regelmäßige Investitionen deutlich senken. Das ganze kann ich dir im Video am besten verdeutlichen:

Der Cost-Average Effekt erklärt – und wie du ihn für deine Geldanlage nutzen kannst

Du siehst also: Mit dem Cost-Average Effekt kannst du sowohl deine Chancen, aber auch deine Risiken senken. Du näherst dich dem Durchschnitt an.

(Tipp: Wenn du wissen willst, wie das Risiko von Aktien wirklich funktioniert und wie du es dauerhaft besiegst, klicke hier.)

Risiko-shortcode-animiert

Dabei kannst du selbst entscheiden, wie du vorgehst.

Du kannst dein ganzes Geld auf eine bestimmte Zeitspanne aufteilen. Du kannst aber auch den Großteil sofort investieren und den Rest in den Folgemonaten.

Je regelmäßiger du die gleiche Summe Geld investierst, desto mehr näherst du dich dem Durchschnitt an.

Das führt dazu, dass du im Durchschnitt niemals den teuersten Preis bezahlen wirst – und dass du böse Überraschungen wie kurzfristige Kursstürze nicht befürchten musst.

Vergiss aber nicht: Im Durchschnitt steigen die Märkte. Warte also nicht zu lange, um dein Geld zu investieren, da du sonst die positive Rendite, die die Aktienkurse im langfristigen Durchschnitt erreichen, verpasst.

In der Regel solltest du deine Investition also nicht auf mehr als ein Jahr ausdehnen, damit du so schnell wie möglich in den Markt einsteigen und trotzde dein Risiko reduzieren kannst.

Mehr zu solchen Strategien, die die Investition in ETFs betreffen, und wie du den Cost-Average Effekt in der Praxis einrichtest kannst du in meinem Online-Kurs „Erfolgreich passiv investieren“ erfahren.


Der Artikel hat dir gefallen?