Mit Aktien Geld verdienen – wie funktioniert es?

Mit Aktien Geld verdienen – wie funktioniert es?

Wie kannst du mit Aktien Geld verdienen und welche verschiedenen Wege gibt es?

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Gewinn durch Aktien entsteht 1) durch eine Kurssteigerung und 2) mögliche Gewinnausschüttungen der Unternehmen.
  • Es gibt 2 Wege, die unterschiedliche Strategien benötigen: 1. Du verdienst Geld mit Aktien um es danach auszugeben oder 2. um es wiederum zu nutzen, um dein Geld zu vermehren (das Resultat ist der Zinseszinseffekt).
  • Durch langfristig ausgerichtete Income-Strategien kannst du dir ein passives Einkommen mit Aktien aufbauen.
  • Du solltest die 5 Dinge am Ende des Artikels unbedingt beachten.

Wie kannst du einen Gewinn mit Aktien machen?

Weg #1: Du kaufst eine Aktie heute und verkaufst sie in der Zukunft zu einem höheren Aktienkurs. Die Differenz ist dein Gewinn.

Weg #2: Du bekommst eine Dividende von dem Unternehmen ausgeschüttet, von dem du Aktien hältst.

Diese beiden Wege sind die einzigen Möglichkeiten um mit Aktien Geld zu verdienen.

Willst du kurzfristig oder langfristig Geld verdienen?

Wir müssen 2 Wege unterscheiden:

Weg #1:

Du kannst versuchen durch häufiges hin und her handeln hohe Gewinne einzustreichen. Das ganze wird als Trading bezeichnet.

Dies ist wohl der bekannteste Weg um mit Aktien Geld zu verdienen - trotzdem empfehle ich ihn dir nicht.

Warum, erfährst du in diesem Artikel: 7 Gründe, warum du die Finger vom Trading lassen solltest

Viel profitabler ist in meinen Augen Weg #2:

Du legst dein Geld heute an und lässt die Gewinne weiter investiert. Du ziehst also kein Geld aus deinen Investments.

Das Reinvestieren deiner Gewinne nennen wir Zinseszinseffekt - und Albert Einstein hat diesen angeblich als "größte Macht im Universum" bezeichnet.

Damit lässt du deine Gewinne wiederum Gewinne erwirtschaften. Und die Gewinne daraus lässt du wieder Gewinne erwirtschaften.

Stell es dir wie einen Schneeball vor, der einen Berg hinunterrollt und je größer er wird, desto schneller wächst er gleichzeitig in seiner Größe.

Das bedeutet:

Du verdienst nicht sofort Geld - sondern legst deinen Fokus auf deinen Vermögensaufbau und das Reinvestieren deiner Gewinne.

Der Vorteil:

Das langfristige Investieren hat sich als deutlich erfolgreicher bewiesen als kurzfristige Anlagezeiträume.

Gleichzeitig kommt es mit einem viel geringeren Zeitaufwand aus.

Und wie du trotzdem davon profitierst?

Du baust dir eine finanzielle Sicherheit auf - und wenn du willst, kannst du dir aus deinem Vermögen ein passives Einkommen durch Dividenden aufbauen und dein Geld trotzdem weiter investiert lassen.

Auf diese 5 Dinge musst du unbedingt achten

#1 - Du brauchst erst das nötige Wissen bevor du dein Geld in der Praxis investierst. An der Börse gibt es keinen Welpenschutz.

#2 - Du solltest nur mit Geld investieren, das du wirklich übrig hast und sonst nicht brauchst.

#3 - Du brauchst eine Anlagestrategie, statt planlos und nach Gefühl zu investieren. 10 Aktien-Strategien habe ich für dich vorbereitet.

#4 - Wenn du Anfänger bist (und auch für Profis) sind ETFs ein optimales Anlageinstrument, mit dem du entspannt und ohne Expertenwissen Erfolg haben kannst.

#5 - Finde die Anlagemethode, die zu dir passt. Wenn du den ganzen Tag vor dem PC sitzen willst brauchst du eine andere Strategie, als wenn du dir ein funktionierendes Depot aufbauen willst, ohne dass du dich aktiv darum kümmern musst. (mehr zum passiven Investieren →)

Ach ja, und ganz wichtig:

Du bist auf der richtigen Fährte. 😉

Lass dich nicht von diesem Weg abbringen.

Die Investition in Aktien ist das Beste, was du für dein Geld tun kannst, statt es auf dem Konto von der Inflation entwerten zu lassen.

Hier kommst du zur Artikel-Übersicht: Alles über Aktien und den Aktienhandel lernen →

Jannes